Gestern ist der erste Offline Newsletter erschienen. Für alle nicht Mitglieder stellen wir ihn hier zur Verfügung.

 

Bürgerbus Lienen Glandorf Logo

Nachrichten aus dem Bus

Liebes Vereinsmitglied,

heute möchte ich Dir mit diesem ersten Newsletter einen kurzen Überblick geben, was bislang alles so geschehen ist und wie es weitergehen wird. Seit der Gründungsveranstaltung sind nunmehr zwei Monate ins Land gegangen. Diese zurückliegenden zwei Monate war für uns Vorstandsmitglieder durchaus eine arbeitsintensive Zeit.

Um möglichst schnell Transparenz über das Geschehen im Verein zu erzeugen, haben wir uns intensiv mit dem Aufbau einer Internetseite beschäftigt. Nachdem wir somit einen Provider gewinnen konnten, galt es dann die Internetseite mit Leben zu füllen. Ich weiß nicht, ob Du schon die Möglichkeit hattest die Seite aufzusuchen. Hier ist es vor allem der Initiative von Normann Scheckelhoff zu verdanken, dass wir nun – wie ich finde – eine echt gelungene Internetseite (buergerbus-lienen-glandorf.de) haben.

Insbesondere das Thema Datenschutz hat uns dann erheblich beschäftigt. Nicht nur bei den Inhalten der Internetseite (der Menüpunkt Datenschutzerklärung spricht Bände), sondern auch bei unseren Formularen galt es viele Punkte in Erfahrung zu bringen und zu beachten.

Zwischenzeitlich haben wir dann auch die Eintragung als e.V. vorangetrieben. Das allerdings bedingte wiederum die Einschaltung eines Notars, der unsere Satzung und Geschäftsordnung prüfen musste. Die Geschäftsordnung werden wir dann in der nächsten Mitgliederversammlung zur Abstimmung vorlegen. Zwischenzeitlich liegt der Antrag auf Eintragung des Vereins dem Amtsgericht in Steinfurt vor und sie wird in den nächsten Tagen erfolgen.

Parallel dazu haben wir begonnen die Werbeaktivitäten zu erhöhen. So wurde ein Flyer erarbeitet und – mit der Unterstützung der Gemeinde Glandorf – 6500 mal gedruckt. In Glandorf wurden sie den Glandorfer Nachrichten beigelegt, in Kattenvenne und Lienen wurden sie in den Geschäften verteilt. Weiter ist im aktuellen Lienenblatt ein Artikel über unseren Verein erschienen. Darüber hinaus waren wir bei einem großen Fußballturnier des SW Lienen mit 60 Gastmannschaften mit unserem Stand vertreten.

Zur Verstärkung unserer Werbeaktivitäten hat Normann Scheckelhoff nun auch einen Facebook Auftritt erarbeitet, der mit der Internetseite verlinkt ist. Somit sind wir nun auch bei wichtigen sozialen Medien präsent.

Das alles dient vor allem einem Zweck: weitere Fahrerinnen und   Fahrer zu gewinnen. Bislang sind es 23, aber je mehr es werden, umso umfangreicher wird unser Fahrplan aussehen und der Nutzen für unsere Mitbürger sein. Deshalb an dieser Stelle meine dringende Bitte: Sprich Deine Verwandten, Bekannten und Freunde auf unseren Verein an. Vielleicht ist ja eine potentielle Fahrerin oder ein Fahrer dabei oder sie kennen jemanden, der interessiert sein könnte.

Und damit bin ich bei unserem derzeitigen Arbeitsschwerpunkt angelangt. Die Gestaltung des Fahrplans und der Beantragung der Landesförderung. Hierzu haben wir ein erstes Treffen mit den Verkehrsbetrieben RVM und PlanOS anberaumt und hoffen jetzt zügig weiterzukommen.

Dabei gehen wir davon aus, dass es etwa 3 Monate braucht, bis die Bewilligung der Gelder durch das Land erfolgt. Die Bestellung des Fahrzeugs wird ebenfalls mehrere Monate dauern. Der Grund ist simpel. Es ist kein Fahrzeug „von der Stange“ sondern wird für uns gefertigt werden müssen. Bis der Bus zu seiner ersten Tour losfährt wird es Ende 2018 / Anfang 2019 werden. Das ist leider normal, auch bei den anderen Bürgerbussen hat es zwischen 9 und 12 Monaten gedauert. Wir müssen uns also alle noch in Geduld üben, was aber nicht heißt, dass es in der Zwischenzeit nicht auch weiterhin viel zu tun gäbe.

An dieser Stelle darf ich Dich bitten schon einmal einen Termin zu speichern: wir treffen uns am 04. August um 19:00 Uhr im Haus des Gastes in Lienen zu unserer nächsten Mitgliederversammlung. Selbstverständlich kommt noch eine Einladung hierzu.

Abschließend hat der Vorstand noch eine Bitte an alle Mitglieder. Diesen Newsletter werden wir noch per Post versenden. Um in Zukunft aber Geld zu sparen, wollen wir ihn künftig als E-Mail versenden. Dazu fehlen uns aber noch einige E-Mail-Adressen. Es wäre schön, wenn Du, falls das noch nicht geschehen ist, uns Deine E-Mail-Adresse bekannt gibst.

Soviel für heute.

Ich wünsche Dir noch eine schöne Zeit bis zu unserem nächsten Treffen.

Liebe Grüße

Udo Nickel

Zur Werkzeugleiste springen