Bürgerbus Lienen Glandorf
stellt den Betrieb, mit sofortiger Wirkung, ein.

Wir stellen den Betrieb vorübergehend aber Mindestens
bis zum 26.08.2020 auf Grund der nationalen Lage
ein.

Weitere Information, wann wir den Betrieb endgültig wieder
aufnehmen, werden wir hier, an dieser Stelle,
mitteilen.

Wir bitten um Ihr Verständis.

Bürgerbus Lienen Glandorf e.V.

Bürger fahren für Bürger

So oder so ähnlich soll er einmal aussehen – unser Bürgerbus.

Ein Bürgerbus Mercedes

Ein Bürgerbus Mercedes

Damit wir damit auch fahren können brauchen wir vor allem Sie: als mithelfende Vereinsangehörige und als Fahrer.

Wie weit wir mit unseren Vorbereitungen sind können Sie unter Aktuelles nachsehen.

Wie man bei uns Fahrer/in werden kann finden Sie unter dem Menüpunkt Fahrer/in werden.

Wenn Sie darüber hinausgehende Fragen haben, so rufen Sie doch gerne eine Person aus unserem Vorstand an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Anschriften und Telefonnummern finden Sie unter dem Menüpunkt Über Uns.

Und natürlich darf unser Fahrplan nicht fehlen den Sie hier herunter laden können. Fahrplan.pdf

Wir freuen uns auf Sie!

Erste Fahrgast Zahlen

Glandorfer Bürgerbus bleibt weiterhin in der Garage (Beitrag NOZ)

Gesundheit geht vor

 

Mit einer netten Fotomontage bittet der Bürgerbusverein seine Fahrgäste um Verständnis. Foto: Udo Nickel
von Anke Schneider

 

Glandorf. Am Montag wurden einige Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus gelockert. Auch der Bürgerbus zwischen Glandorf und Lienen dürfte theoretisch wieder fahren. Der Vorstand des Bürgerbusvereins hat sich aber dagegen entschieden.

„Unter strengen Auflagen dürften wir den Betrieb wieder aufnehmen“, sagt Rainer Biesler vom Bürgerbusverein. Es müsste zwischen Fahrer- und Fahrgastraum eine Plexiglasscheibe angebracht werden, um den Fahrer von den Fahrgästen abzuschirmen. Die Fahrgäste müssten allesamt einen Mundschutz tragen, und zwar bevor sie in den Bus einsteigen. „Wenn ein Fahrgast aussteigt, müsste der Sitz desinfiziert werden“, so Biesler weiter. „Praktisch ist das gar nicht umsetzbar“, sagt er. Dazu komme noch, dass kein Bargeld kassiert werden dürfte. „Ich wüsste gar nicht, wie wir das umsetzen sollten.“

Problem: Mindestabstand

Das größte Problem in dem kleinen Bus sei jedoch der Mindestabstand von 1,50 Metern, der eingehalten werden muss. „Wir könnten also maximal drei Personen im Bus mitnehmen“, sagt der Pressesprecher. Da der Bus nur eine Tür hat, könne der Mindestabstand beim Ein- und Aussteigen der Fahrgäste zum Fahrer jedenfalls nicht eingehalten werden. „In diesem Moment liegt die Entfernung zwischen beiden Personen bei etwa einem Meter“, schreibt der erste Vorsitzende Udo Nickel in einer Beschlussvorlage zum weiteren Vorgehen.

Weil viele Fahrer jenseits des Rentenalters sind und einige auch entsprechende Vorerkrankungen haben, habe die Hälfte der Mannschaft von sich aus gesagt, dass sie nicht mehr fahren wolle. „Den Bus weiterhin in der Garage zu lassen, schien uns das Sinnvollste“, sagt Rainer Biesler. „Bevor wir wieder fahren, muss klar sein, dass die gesundheitlichen Risiken für Fahrpersonal und Fahrgäste kalkulierbar und beherrschbar sind“ findet auch Udo Nickel und schlug vor, den Betrieb des Bürgerbusses bis zum Ende der Sommerferien am 26. August ruhen zu lassen. Das hat der Vorstand nun so beschlossen.

„Wir müssen einfach abwarten, wie es weitergeht“, sagt Rainer Biesler. Dank des schönen Wetters vertreiben sich die Fahrer derzeit die Zeit zu Hause. „Wir haben es auf dem Land ja noch gut“, beneidet er die Stadtmenschen kein bisschen. Nun habe man Zeit für die Dinge, die man schon immer machen wollte. „Mein Garten war noch nie so gut in Schuss, wie zurzeit“, schmunzelt der Fahrer.

Lesen Sie mit der „noz Premium“ täglich die wichtigsten Nachrichten aus der Region und der Welt – mit dem ePaper und dem noz Abendmagazin in einer App.
Von Montag bis Samstag blättern Sie im ePaper durch die digitale Version Ihrer Tageszeitung.
Täglich lesen Sie bereits ab 18 Uhr die aktuellen Nachrichten in unserem bildstarken noz Abendmagazin.
Jetzt informieren und herunterladen: http://www.noz.de/nozpremium

Hilferuf einer Lehrerin

Ich hatte am vergangenen Freitag „Frühschicht“ und gegen 8:20 Uhr erreichte mich ein Telefonanruf von Normann über unser Handy im Bus mit der Frage : „ Wo bist Du gerade ?? Ich hatte gerade einen Anruf von einer Waldorflehrerin, das Ihr Zug aus Münster 7 Minuten Verspätung hat und es wäre schön, wenn der Bürgerbus auf die Ankunft warten könne“.

Ich war gerade auf die B475 abgebogen und versprach Normann, dass ich auf den Zug warte. Tatsächlich war bei meiner Ankunft der Zug gerade eingefahren und die Lehrerin sah mich am Bussteig stehen und bedankte sich mehrfach, dass ich gewartet hatte. Da ich Tags zuvor auf einer Sitzung in der Waldorfschule war, wusste ich sogar, wer die Frau war und das Sie gerade als Vertretung für eine erkrankte Kollegin einspringen musste. Es entwickelte sich ein interessantes Gespräch über die Waldorfpädagogik und ihr Stellenwert in Lienen und so war die Fahrt über Glandorf nach Lienen sehr kurzweilig.

Sie sagte mir das sie aus Altenberge kommt und heute schon früh gestartet sei. Erst mit dem Bus nach Münster, dann mit dem Zug nach Kattenvenne und nun mit dem Bürgerbus über Glandorf nach Lienen. Ihr Unterrichtsbeginn war um 10:00 Uhr, so dass sie pünktlich vor Ort war. Da sie erst ihren 2.Tag in Lienen an der Schule war, wäre es schlecht gewesen, gleich zu spät zu kommen. Sie begrüßte nochmals unsere Flexibilität und wolle den Bürgerbus weiterempfehlen. Auch für mich war das eine schöne Sache, die ich Euch nicht vorenthalten wollte. Toll, dass für unsere Motivation immer wieder solche Geschichten passieren.

Rainer

Interessantes

Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Fahrplan:

Mitgliederantrag:

Geschäftsordnung

Anmeldestatus

Bürgerbusfahrerin bzw. Bürgerbusfahrer werden?

Der Bürgerbus wird von ehrenamtlichen Fahrern und Fahrerinnen gefahren. Dazu suchen wir noch interessierte Leute,
die Lust und Laune haben, etwa 2-mal im Monat ca. 2 Stunden mit dem Kleinbus die Strecke
Lienen – Glandorf – Schwege – Kattenvenne  zu fahren.

Hier weiter lesen…

Alles über den Bürgerbus?

Der Bürgerbus ist ein 8-sitziger Bus. Trotzdem ist er ein ganz normales öffentliches Verkehrsmittel! Er wird dort eingesetzt, wo sich gewerblicher Linienverkehr für die Verkehrsunternehmen nicht lohnt.

Hier weiter lesen …

Fahrerinnen und Fahrer gesucht

Das Motto des Bürgerbus:

Bürger fahren für Bürger

Und deswegen brauchen wir Euch

Ich möchte mehr Informationen: